top of page

Souveräner Auswärtssieg am letzten Spieltag




In einem klassischen Arbeitssieg setzte sich unsere 1. Männermannschaft am letzten Spieltag überzeugend gegen den Tabellenletzten Rossau durch. Über die gesamte Spielzeit von 90 Minuten dominierte der Mühlauer FV das Geschehen und ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen.


Trotz der Überlegenheit und mehrerer Torchancen war es aufgrund des schwierigen Geläufs und der tief stehenden Gegner nicht immer einfach, effektiv durch die Rossauer Abwehr zu brechen. Dennoch gelang es uns, die entscheidenden Momente zu unseren Gunsten zu nutzen und das Spiel zu kontrollieren.


Der Bann wurde in der 67. Minute gebrochen, als Lucas Schröder nach einer präzise getretenen Ecke einen Kopfball im Netz der Gastgeber versenkte und damit das 1:0 erzielte. Nur fünf Minuten später, in der 72. Minute, baute Matteo Macht die Führung weiter aus. Nach einem Freistoß fand der Ball seinen Weg zu Macht, der aus dem Abstauber heraus das 2:0 erzielte. Fast im direkten Anschluss, in der 73. Minute, sorgte Willy Hähnel nach energischem Pressing für den endgültigen 3:0-Sieg, indem er den Ball ins leere Tor schob.

Rossau wurde erst gegen Ende der Partie gefährlich, insbesondere nachdem der Mühlauer FV einen Spieler durch einen Platzverweis verlor. Die Gastgeber trafen zweimal den Pfosten, konnten jedoch keine ihrer Chancen in Zählbares ummünzen.


Dieser souveräne Sieg demonstriert die Stärke und Entschlossenheit unseres Teams, auch unter schwierigen Bedingungen die Oberhand zu behalten und wichtige Punkte zu sichern. Mit dieser Leistung festigt der Mühlauer FV seine Position in der Tabelle und blickt zuversichtlich auf die kommenden Begegnungen.

Männer, Mittelsachsenklasse, Staffel 1, 22. Spieltag

Rossauer FC - Mühlauer FV | 0:3 (0:0)

Mühlau: D. Raddatz (15' Rosenkranz) - M. Jost, H. Richter, Metzner, Schröder, Metzner, N. Raddatz, Macht, P. Richter (58' F. Klapper), Naumann, Hähnel, J. Jost (58' Elßner)


Tore: 0:1 Schröder (67'), 0:2 Macht (72'), 0:3 Hähnel (73')

Zuschauer: 65

Schiedsrichtergespann: Tobias Hähnel - Frank Reichelt, Max Reichel



Comments


SPONSOREN UND PARTNER

bottom of page