top of page

MFV verliert unglücklich in Lunzenau



Unsere erste Mannschaft verpasste am Sonntagnachmittag im Auswärtsspiel beim Ligaprimus SV Fortschritt Lunzenau unglücklich einen Punktgewinn. Die Jungs vom Trainerteam um Toni Köhler und Philipp Zahm unterlag unglücklich mit 2:1 (1:1).

Mühlau konnte nahezu in Bestbesetzung antreten, nur Erik Metzner musste nach einer Erkältung unter der Woche erstmal auf der Bank Platz nehmen. Die Gäste wollten Lunzenau überraschen und änderten die taktische Formation. Das sollte Früchte tragen: Mühlau erzielte die Führung in der 22. Minute nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte über die linke Seite durch Jannik Naumann, der Nick Raddatz perfekt bediente. Der Stürmer vollendete am Fünfmeterraum eiskalt ins rechte Eck zur Führung. Und die war verdient: Lunzenau hatte bis dahin nur eine Chance mit einem Weitschuss aus der zweiten Reihe, der aber am Tor vorbeiging. Ansonsten konnte sich der Tabellenführer bis dahin nicht durch nennenswerte Aktionen auszeichnen. Doch die Freude währte nur kurz. Nur drei Minuten nach der Führung fiel der Ausgleich für Lunzenau, nachdem der Ball leider nicht aus dem eigenen Sechzehner geklärt worden konnte. Aus spitzem Winkel fand der Ball mit sehr viel Pech den Weg ins Mühlauer Tor. In der Folge entwickelte sich auf beiden Seiten ein sehr kampfbetontes Spiel mit vielen langen Bällen. Spielfluss wollte für die Teams bei schwierigen Platzverhältnissen nicht so richtig zustande kommen. Mühlau hatte in der 1. Halbzeit noch eine weitere gute Möglichkeit nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Getreten von Nick Raddatz fand der lange Ball aber leider nur den Pfosten. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause. In der zweiten Halbzeit war Lunzenau etwas aktiver und hatte mehr Ballbesitz. Die Mühlauer Hintermannschaft stand jedoch gut und ließ nur wenig zu. Die größte Lunzenauer Möglichkeit entschärfte kurz vor Schluss Felix Herrmann mit einer Grätsche am Fünfmeterraum gegen Alexander Dartsch. Auf der anderen Seite hatte Matteo Macht die Möglichkeit zur Mühlauer Führung. Nach einer Einzelleistung von Willy Hähnel und einer tollen Vorarbeit konnte er die Kugel aber nicht über die Linie drücken. In der Nachspielzeit fiel dann die Entscheidung. Ein langer Freistoß von Philipp Dartsch fand den Weg ins Mühlauer Tor zum 2:1.

Der Mühlauer Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen: Kämpferisch war es gegen den Tabellenführer eine überragende Leistung des Teams, auf die es auf jeden Fall stolz sein kann und so mit breiter Brust ins nächste Spiel gehen kann. Mühlau rutscht nach der Niederlage vom 2. auf den 3. Platz und trifft im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 12.11.2023, 14:00 Uhr auf den Rossauer FC.


Männer, Mittelsachsenklasse, Staffel 1, 10. Spieltag

SV Fortschritt Lunzenau - Mühlauer FV 2:1 (1:1)

Mühlau: D. Raddatz - H. Richter, Schröder, N. Raddatz (82' Metzner), Macht, P. Richter (72' P. Richter), P. Berthold, Naumann (67' M. Jost), Hähnel, Herfurth, J. Jost (60' F. Klapper)


Tore: 0:1 Nick Raddatz (22'), 1:1 (25'), 2:1 (90+6')

Zuschauer: 243

Schiedsrichter: Tom Ellrich-Neugebaur - Martin Neupert, Moritz Seja



Comentarios


SPONSOREN UND PARTNER

bottom of page