top of page

Elfmeterkiller Vasold hält drei Punkte fest!

Die Vorzeichen hätten ausgeglichener nicht sein können. Im Spiel bei der neuformierten SpG Rochlitz 2 / Milkau 2 traf unsere noch punktlose 2. Mannschaft auf den ebenfalls punktlosen Gastgeber und zeigte eine couragierte Leistung.

Spielbericht SpG Rochlitz 2 / Milkau 2 gegen Mühlauer FV 2

Von Anfang an zeigten unsere Jungs, dass sie gewillt waren, das Spiel zu dominieren. Mit gefährlichem Pressing setzten sie die Gastgeber früh unter Druck und nutzten deren Unsicherheit aus. Bereits in der 15. Minute erzielte Josef Klapper das erste Tor für Mühlau nach einer Ecke von Patrick Glös. Der Druck auf die Gastgeber ließ nicht nach, und in der 29. Minute nutzte Ronny Kempe einen Defensivfehler der Gastgeber, um auf 0:2 zu erhöhen. Unsere Jungs blieben am Drücker und erarbeiteten sich weitere Chancen. In der 32. Minute hatte Sören Reinhold eine Riesenchance nach einer erneuten Ecke von Patrick Glös, doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Kurz darauf, in der 33. Minute, verfehlte Said Rezai das Tor knapp nach toller Vorarbeit von Matthias Gränz. Die Gastgeber versuchten, sich ins Spiel zu kämpfen, hatten jedoch Schwierigkeiten, die Mühlauer Abwehr zu überwinden. In der 42. Minute bot sich erneut eine Chance für Mühlau, als Ronny Kempe einen langen Abschlag von Keeper Robbie Vasold aber leider nicht verwertete. Doch auch der Gastgeber bekam kurz vor der Halbzeitpause eine Gelegenheit, als die Zuordnung in der Mühlauer Defensive nicht stimmte.


Nach der Halbzeitpause blieb Mühlau brandgefährlich: In der 49. Minute verfehlte Patrick Glös das Tor knapp, als er im Eins-gegen-Eins den Ball über den Torwart, aber auch über das Tor hob. In der 62. Minute hatte Said Rezai eine Kopfballchance nach einer Vorlage von Sören Reinhold. Eine alte Fußballweisheit besagt: "Wer sie vorne nicht macht..." - Rochlitz/Milkau kämpfte verbissen und erzielte in der 65. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 nach einem Angriff über die rechte Seite. Doch unser Team ließ sich nicht beirren und erhöhte in der 72. Minute auf 1:3, als Ronny Kempe nach einem Abschluss aus der zweiten Reihe von Matthias Gränz stark nachsetzte. Die Gastgeber gaben jedoch nicht auf und erzielten in der 74. Minute ihren zweiten Treffer nach einem langen Ball über die Mühlauer Abwehr. Die Schlussviertelstunde sorgte für Chaos in der Mühlauer Hintermannschaft und so schien die tolle Leistung unserer Jungs nicht die eigentlich verdienten Früchte zu tragen als der Gastgeber in der 87. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekam. Aber Robbie Vasold hielt die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg hoch und parierte den Strafstoß! Danach war noch nicht Schluss: In der 90. Minute hatten unsere Jungs die Chance den Deckel drauf zu machen, aber der Kopfball von Eric Walther traf nur die Latte. Kurz darauf, in der Nachspielzeit, sah Linksverteidiger Sören Reinhold die Gelb-Rote Karte und das Drama erreichte wenig später seinen Höhepunkt. In der 90+3. Minute, als Rochlitz/Milkau erneut einen Elfmeter erhielt, sah auch Kapitän Christian Mann die Gelb-Rote Karte, aber erneut zeichnete sich Robbie Vasold aus und konnte den Elfmeter parieren!


Mit einer sehr starken ersten Hälfte, großem Kampfgeist und einem nervenstarken Keeper sicherten sich unsere Jungs die ersten drei Punkte in dieser Saison. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung an den Torhüter der SpG Rochlitz 2/Milkau 2, der nach 24 Minuten ohne Fremdeinwirkung verletzt ausgewechselt werden musste. Im kommenden Heimspiel (Sonntag, 24.09.2023) trifft unsere 2. Mannschaft zuhause auf den noch punktverlustfreien LSV Sachsenburg. In diesem Spiel braucht es auf jeden Fall zwei starke Hälften, um die Punkte an der Gartenstraße zu behalten. Anstoß auf dem Sportplatz Mühlau ist 12:30 Uhr.


Männer, 1. Kreisklasse, 4. Spieltag SpG Rochlitz 2 / Milkau 2 - Mühlauer FV 2 2:3 (0:2)

Mühlau: Vasold - Reinhold, Mann, Rahming, Dögel (46' Walther) - Blumstengel, J. Klapper - Rezai (69' Bendig), Gränz, P. Glös - Kempe Torfolge: 0:1 J. Klapper (15'), 0:2 Kempe (29'), 1:2 (65'), 1:3 Kempe (72'), 2:3 (74') Besondere Ereignisse: Gelb-Rote Karte Reinhold (90'), Gelb-Rote Karte Mann (90+3')

Comments


SPONSOREN UND PARTNER

bottom of page